Wohn-Hochhaus Harlaching

Mit der Übertragung des ehemaligen Schwesternwohnheims an die Städtische Wohnungsgesellschaft München erfolgte an uns der Auftrag, das Hochhaus einer grundlegenden Modernisierung zu unterziehen. Das 40 m hohe Gebäude aus dem Jahr 1961 sollte im Inneren generalsaniert und die Wohneinheiten neu organisiert werden. Die tragende Konstruktion inklusive der Waschbetonfassade blieben erhalten. Zur Sicherstellung der Flucht- und Rettungswege benötigte das Gebäude ein zweites Treppenhaus. Aus den 195 Kleinappartments mit gemeinschaftlichen Sanitäranlagen entstanden nach Sanierung aller Leitungen 96 eigenständige Wohneinheiten mit 1 bis 4 Zimmern.

Sanierung

Leistungszeitraum
2013-2017

Bauherr
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH

Bruttogrundfläche
6.800 m²

Leistungsphasen
1-9

Mitarbeiter
Miriam Balz (Projektpartner)
Markus Brand (Projektleitung)
Nuria Esteban Ros
Sophie Vogel
Gebhard Weißenhorn (Ausschreibung/Vergabe)
Kerstin Riebeck (Bauleitung)
Peter Schubert (Bauleitung)

Fachplaner
Berk + Partner Bauingenieure GmbH (Tragwerksplanung)
SHW Ingenieure (Betonsanierung)
IBP Ingenieure GmbH & Co.KG Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik (HKLS-Planung)
IBM-TGA-GmbH Ingenieurbüro für Techn. Gebäudeausrüstung (Elektroplanung)
BSSP Brandschutzplan GmbH Sachverständige für Brandschutz (Brandschutzplanung)
Ingenieure Süd GmbH (Bauphysik)
TRR Landschaftsarchitekten Ritz und Ließmann PartG mbB (Freianlagenplanung)

Foto
© Stefan Müller-Naumann

Scrollen Sie weiter, um zurück zur Übersicht zu kommen.